Sony SLT-Alpha58

Fotografieren mit der Sony SLT-Alpha58
Viel Kamera zum kleinen Preis

Sony Alpha SLT-A58

Beim Kauf meiner ersten Spiegelreflexkamera habe ich mich für eine Sony SLT-A58 (Alpha Serie) mit 18-55mm KIT-Objektiv entschieden und diesen Kauf bislang nicht bereut. Ab 350 Euro im Set bewegt man sich in der digitalen Fotografie zwar in der Einsteigerklasse, die Ergebnisse, die sich hiermit erzielen lassen, finde ich persönlich jedoch zu diesem Preis sehr gut.

Fotografie-Tutorials gibt es im Internet genug aber nur wenige Empfehlungen/Rezessionen zu kompatiblen Produkten. Nachfolgend gehe ich daher ausschließlich auf mein persönliches Equipment zur Sony SLT-A58 ein. Dies erleichtert dem ein oder anderen Sony-Interessenten vielleicht die Kaufentscheidungen, zeitraubende Recherchen oder unnötig nachträgliche Käufe. Persönliche Nachfragen hierzu kann ich zeitlich leider nicht berücksichtigen.

Cullmann Nanomax 400T RB5.1

Um auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder gar bei Nacht qualitativ hochwertige Fotos erstellen zu können, war die erste Investition nach der Kamera ein Stativ. Hier habe ich mich für das NANOMAX 400T RB5.1 Reisestativ von Cullmann entschieden. Dieses kostet ca. 40 Euro, ist komplett aus Aluminium gefertigt, robust, stabil, schnell aufgebaut und vor allem (fast) immer dabei. Die 20 kg Urlaubsgepäck pro Person sind insbesondere mit Familie schnell ausgereizt. Mit einem Packmaß von nur 30 cm und einer Auszugshöhe von 86,50 cm ist das NANOMAX 400T RB5.1 mit nur 2,5kg der ideale Begleiter für unterwegs.

Metz Mecablitz 52 AF-1 digital (für Sony)

Für die perfekte Lichtstimmung sollte ein Systemblitz nicht fehlen. In diesem Thema ist das Chaos in Foren perfekt, denn die SLT-A58 hat entgegen dem Vorgänger SLT-A57 keinen ISO-Blitzschuh sondern einen Multi-Interface-Shoe (https://en.wikipedia.org/wiki/Multi_Interface_Shoe).
Dies macht die Auswahl an passenden Blitzen leider nicht besonders einfach insbesondere wenn man TTL (Trough-the-lens-metering), also die Belichtungsmessung durch das Objektiv und somit automatische Anpassung der Lichtleistung des Blitzes, nutzen möchte.
Metz hat hier den nicht ganz preiswerten aber qualitativ hochwertigen Mecablitz 52-AF-1 digital in einer Sony-Ausführung für den MIS im Sortiment. Mit den bisherigen Ergebnissen beim indirekten Blitzen bin ich sehr zufrieden.

Sony SAL-75300 4,5-5,6 / 75-300mm Sony Objektiv

Eher durch einen Zufall bin ich gebraucht an ein Sony SAL-75300 4,5-5,6 / 75-300mm Sony Tele-Objektiv (55 mm Filtergewinde) gekommen. Der Neupreis liegt bei ca 249 Euro, ich habe nur die Hälfte dafür bezahlt. Die Brennweite des Objektivs liegt zwischen 75-300mm (entspricht APS-C: 112,5-450mm), Blende: F4,5-5,6, Nahgrenze: 1,5m (sehr groß). Fazit: Man kann damit tolle und qualitativ hochwertige Fotos machen und ich bin froh dieses Objektiv insbesondere für Portrait-Fotografien zu haben. Der Autofokus ist jedoch nicht der schnellste und der AF-Motor reißt schon sehr. Fotografien von z.B. Vögel im Flug kann man damit definitiv nur schwer realisieren.

Hähnel Giga T Pro II Funk-Fernauslöser für Sony

Mit dem Funkauslöser Giga T Pro II Funk-Fernauslöser für Sony der Firma Hähnel sind Sie mit rund 80 Euro dabei. Dieser bietet im Sender die Funktionen Intervall-, Serien-, Langzeit- und Timerfunktionen, Sendereinheit und ist auch als Kabelauslöser verwendbar. Schön hierbei ist der beleuchtete LCD im Sender mit meiner Reichweite über 100m. Die in Rezessionen erwähnten Probleme mit dem unbeabsichtigten Einschalten in der Tasche und ständig leeren Batterien kann ich nicht bestätigen und bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Möchte man den Empfänger auf den Blitzschuh stecken wird ein Adapter benötigt (ISO- und nicht zum MIS-Blitzschuh).

Weiteren Zubehör zur Sony SLT-A58 finden Sie hier

Der Verfasser übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen.